Eine eigene Hompage erstellen

Der US-amerikanische Philosoph, Schriftsteller, Naturalist und Mystiker Henry David Thoreau hat es mit seinem Zitat:

„Nicht die Dinge ändern sich, wir ändern uns.“

auf den Punkt gebracht. Galt es früher noch als kompliziert und extrem aufwendig eine Webseite zu erstellen, so gehört dieser Prozess dank verschiedener Content Management Systeme heute schon beinahe zum Allgemeinwissen. Zu diesen Systemen gehören unter anderem Drupal, WordPress und Joomla. Letztere Software soll nachstehend einmal näher vorgestellt werden. Auch die anfängliche Befürchtung, dass Web-Agenturen mit der Nutzung dieser Content-Systeme überflüssig werden, konnte nicht bestätigt werden. Ganz im Gegenteil. Und auch in Bezug auf Bücher, welche es zu verlegen gilt, wurde vieles einfacher. Denn bis vor ein paar Jahren war es nur den großen Verlagen bestimmt, Bücher zu erstellen und diese zu publizieren. Doch als dann die Ebook-Reader und die Smartphones den Markt dominierten, wurde es immer einfacher, das eigene Buch selbst zu verlegen.

Doch wie einfach ist es wirklich eine eigene Homepage eigenständig mit einem Content-Management-System zu erstellen und was leisten die Systeme von heute? Exemplarisch beantworten wir diese Frage mit einem Überblick zu Joomla.

Kurzer Überblick zu Joomla

Das Wort Joomla bedeutet so viel wie „alle zusammen“ und wurde von Jumla aus der afrikanischen Sprache Suaheli abgeleitet. Das Joomla Projekt ist das Ergebnis einer heftigen Auseinandersetzung zwischen der Mambo Foundation und ihrem Entwicklerteam. Heraus kam eine Softwarelösung, welche unterstützende Hilfe beim Homepage erstellen leistet. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Mambo-Systems, welche inzwischen Weltweit zum Homepage erstellen genutzt wird. Das Programm lässt sich nicht nur besonders leicht installieren, auch das Verwalten der Software geht spielend leicht von der Hand und auch in puncto Verlässlichkeit überzeugt das Programm.

Bei Joomla handelt es sich um ein freies System, welches der Erstellung von Webseiten dient. Wie die meisten Open-Source-Projekte, ist auch dieses Open-Source-Projekt permanent in Bewegung. Zu den nennenswerten Attributen zählt ganz klar die einfache Verwaltung von Inhalten über ein sogenanntes Admin-Backend. Nach der Installation von Joomla können Sie Webseiten auf Ihrer Internetpräsenz einfach per Mausklick anlegen. Inhalte lassen sich ohne Programmierkenntnisse erstellen und verändern.

Dank des Webinstallers ist die Installation von Joomla ein Kinderspiel und Anwender können schon nach wenigen Minuten mit dem Homepage erstellen beginnen. Die Bedienung ist ebenso einfach und gestaltet sich dank des Menü Managers als besonders nutzerfreundlich, wenn es darum geht Hilfe beim Homepage erstellen zu bekommen. Im Menü Manager des Hauptmenüs kann die entsprechende Auswahlbox für die Hilfe über den einzelnen Menüpunkten angeklickt werden und schon kann es losgehen, mit dem Homepage erstellen.

Es stehen eine vielzahl an fertigen kostenlosen Joomla-Templates (als Designs) für die eigene Seite im Internet zum Download zur verfügung. Doch wer ohne HTML und CSS Kenntnisse, seine Webseite und Homepage individuell gestalten und erstellen möchte, sollte möglichst keine Kosten scheuen und eine Agentur mit der Erstellung oder Anpassung eines Joomla-Templates beauftragen. Die Anpassung eines Templates ist meist günstiger, besonders, wenn Sie im Internet bereits eine Vorauswahl der Templates treffen, die Ihnen gefallen und Sie konkrete Vorschläge und Ideen äußeren. Natürlich sollten sie den Fachkenntnissen neben ihrem guten Geschmack vertrauen und sich auch von dem Dienstleister Ihrer Wahl beraten lassen, anstatt alles bis ins Detail vorzugeben.

Das schöne an Joomla ist, dass Sie nach der Installation ohne Programmierkenntnisse Inhalte verändern können und somit völlig unabhängig sind.

joomla-screenshot

Zu Übungszwecken sollte immer eine zweite Joomla Installation genutzt werden. Dazu kann einfach zweites „frisches“ Joomla ohne Beispieldaten installiert werden. Um dieses frische Joomla erstellen zu können, wird einfach ein neuer Ordner im lokalen Webverzeichnis (/htdocs) angelegt, um ein weiteres Joomla zu installieren. Anschließend haben Sie als Nutzer die Möglichkeit, zwei komplette Installationen von Joomla zu nutzen, um diese Vorgehensweise für Übungszwecke beim Homepage-Erstellen zu verinnerlichen.